Turn- und Sportverein 08 Lintorf e.V.

Chronik

2013 Schaffung einer Ausbildungsstelle für einen Büro-Kommunikations-Kaufmann   
2013 Einführung von Reha-Kursen im TuSfit  
2013 Auflösung der Damen-Handballmannschaft  
2012 Schaffung einer Ausbildungsstelle für eine Sport- und Fitness-Kauffrau  
2012 Gründung einer Floorball Abteilung  
2012 Teilnahme von zehn Schwimmern bei der Masters Weltmeisterschaft in Riccione  
2012 Fertigstellung des Um- und Ausbaus des TuSfit  
2012 Gründung einer Langlauf-Wettkampfgruppe  
2012 Abgang unserer Top-Leichtathleten mit Trainer zum ART und Neuaufbau der Abteilung  
2012 Klausurtagung unter Führung des LSB: Vereinsentwicklung – Stärken – Schwächen – Analyse  
2012 Aufstieg der 1. Herren Volleyballer in die Verbandsliga  
2011 Beginn der Umbau- und Erweiterungsarbeiten am TuSfit  
2011 Monika Zapalska wird 2. bei den Olympischen Jugendspielen über 100m Hürden und Deutsche Vizemeisterin über 100m Hürden bei der weiblichen Jugend B.   
2011 Gründung einer Mädchen-Spielgemeinschaft im Handball mit dem TV Ratingen  
2011 Definition und Veröffentlichung eines „Leitbildes“ unseres Vereins  
2011 Einführung eines „freiwilligen sozialen Jahres“ beim TuS  
2011 Einführung eines „elektronischen“ Newsletters  
2011 Einführung von zwei hauptamtlichen Geschäftsführern.  
2011 Einführung einer neuen Satzung  
2010 Teilnahme von acht Schwimmern bei der Masters Weltmeisterschaft in Göteborg  
2010 Einführung des Programms „Sport und Kultur“  
2010 Initiierung des „Historischen Ortsrundganges“ gemeinsam mit dem Verein Lintorfer Heimatfreunde.  
2010 Weibliche B-Jugend Leichtathletik Deutsche Vizemeister in der 4 x 100m Staffel.  
2010 Weibliche A-Jugend Leichtathletik Deutsche Meister in der 4 x 400m Staffel.  
2010 Weilbliche A-Jugend Leichtathletik Deutsche Vizemeister in der Halle über 4 x 200m Staffel.  
2010 Aufstieg der 1. Volleyball-Herren in die Landesliga  
2009 Monika Zapalska Deutsche Vizemeisterin bei der W15 Jugend im Blockfünfkampf Sprint und Sprung in der Leichtathletik   
2009 Einführung von Beiräten zur Unterstützung des Vorstandes    
2009 Einführung einer Ferienfreizeit für Schulkinder in den Sommerferien  
2009 Aufstieg der 1. Damen im Handball in die Verbandsliga  
2009 11.03. Verleihung des Bundesverdienstkreuzes an Willi Schellscheidt  
2008 Aufstieg der 1. Tischtennismannschaft in die Verbandsliga  
2008 19.10. Ü55 – Aktiv in Ratingen, Netzwerk für Sport, Kultur und Soziales   
2008 21.09. Sprung-Steffel-Lauf-Meeting der Leichtathleten im Ratinger Stadion  
2008 13.-14.09. Deutsche Meisterschaften Boule „55 plus“  
2008 12.-14.09. Tischtennis-Kreismeisterschaften  
2008 21.-22.06. Pokalschwimmen im Ratinger Freibad  
2008 31.05. Großer Festabend im TuSfit  
2008 30.05. Sportlerdisco in der Manege  
2008 18.05. 1. Herren Handball gegen Bundesligisten Bayer Dormagen  
2008 24.05. Großes Kinderfest  
2008 23.05. Ökumenischer Gottesdienst auf dem alten Lintorfer Friedhof  
2008 23.05. bis 31.05. Offizielle Festwoche  
2008 14.05. Kreismeisterschaft der Leichtathletik Staffeln im Ratinger Stadion  
2008 20.04. 1. Lintorfer Citylauf   
2008 03.02. Kinderkarnevalszug  
2008 27.01. Kinderspielfest  
2008 Herausgabe eines Buches: „Chronik -100 Jahre TuS 08 Lintorf e.V. -  Mit Tradition in die Zukunft“   
2008 Der TuS 08 feiert sein 100-jähriges Bestehen mit besonderen Veranstaltungen der Abteilungen.   
2007 Die Vorbereitungen für das Jubiläumsjahr beginnen.  
2007 Am 1.5. hat das „TuSfit“ 1.542 Miglieder.  
2007 Mit 3.126 Mitgliedern hat der Verein zum Jahresanfang erstmals die 3.000er Marke überschritten.  
2006 Die 1. Mannschaft der Bouler steigt in die Regionalliga, der zweithöchsten Klasse in Deutschland, auf.  
2006 Die Boule-Abteilung qualifiziert sich mit drei Trippletes zur Deutschen Meisterschaft in Konstanz.  
2005 Am 18.11. wird das neue „Zentrum für Gesundheit, Sport und Fitness – TuSfit“ eröffnet.  
2005 Am 17.2. erfolgt die Vertragsunterzeichnung zum Bau des „Multifunktionalen Vereinsheims“.  
2003 Am 3.11. werden erstmals Sport-AGs im Rahmen der Offenen Ganztagsschule bei der Eduard-Dietrich-Schule vom Verein angeboten.  
2003 Anfang Juni wird die neue Bouleanlage am Beekerhof eingeweiht.  
2002 Einführung einer Zentralen Kassenführung im Verein.  
2000 Beschluss der Mitgliederversammlung am 18.5. 2,-- DM pro Mitglied pro Monat als Rücklage für den Bau des Vereinsheim.  
2000 Am 12.1. gründeten 21 Mitglieder eine Boule-Abteilung. Erste Abteilungsleiterin wurde Erika Kaiser.  
1999 Aufstieg der 1. Handballmannschaft in die Oberliga Niederrhein  
1999 9.9. Antrag an die Bezirksregierung zur Bezuschussung unseres geplanten Vereinsheims  
1999 Am 6.5. erfolgt die Verabschiedung des Vorstandsbeschlusses durch die Mitgliederversammlung.  
1998 Am 15.12. beschließt der Gesamtvorstand, ein vereinseigenes multifunktionelles Vereinsheim zu bauen.  
1998 Am 1. Januar hat der Verein 2.117 Mitglieder.  
1997 Zwei unserer langjährigen 1. Vorsitzenden verlassen uns für immer: Karl Schäfer und Werner Steingen.  
1997 Neue Sportarten werden in Form von Kursangeboten im Verein aufgenommen: Badminton und Boule.  
1991 Die Mitglieder - Verwaltung und der Beitragseinzug wird ab dem 1. Januar über einen vereinseigenen Computer abgewickelt.  
1990 Die Segelabteilung gründet einen eigenständigen Verein und löst sich vom TuS.  
1990 1. Hallenspielfest für Kinder.  
1988 Am 25. November wird erstmalig eine Frau (Karin Fohrn) 1.Vorsitzende des Vereins.  
1988 Der Verein hat erstmals mehr als 2.000 Mitglieder.  
1986 Gründung einer Startgemeinschaft in der Leichtathletik. Die LG Anger wird durch TuS Lintorf, TV Hösel und TuS Homberg ins Leben gerufen.  
1984 verstarb unser letztes Gründungsmitglied: Paul Raspel.  
1983 18.- 24. September Festwoche zum 75 - jährigen Bestehen mit u.a. einem Handballspiel TuS - VFL Gummersbach.  
1983 18. Februar : Gründung einer Segelabteilung im TuS.  
1981 Ab 1.Juli wird der Beitragseinzug automatisiert und durch die Sparkasse durchgeführt.  
1978 31.Dezember: 1. Ratinger Silvesterlauf: Ausrichter sind TV Hösel und TuS Lintorf.  
1978 Gründung einer Basketball - Abteilung im TuS.  
1978 Gründung einer Volleyball - Abteilung im TuS.  
1977 15. Mai: Gründung des Angerland - Lauftreffs (Trimm - Trab).  
1976 Fertigstellung der Zweifach - Turnhalle am Schulzentrum  
1976 Bildung einer Startgemeinschaft im Schwimmen mit dem TV Ratingen unter dem Namen SG Ratingen - Lintorf.  
1976 22. Januar: erstmalig wird eine Mitgliedsliste vom Verein mittels Computer erstellt. Der Verein hat 1176 Mitglieder.  
1975 Seit Oktober Nutzung der Sporthalle am Schulzentrum.  
1975 12. September: Gründung der Tanzsport - Abteilung im TuS.  
1975 Sommer: Erstellung des 1. Trimmpfades im Lintorfer Wald.  
1975 Sommer: Einweihung der Sporthalle am Schulzentrum.  
1975 24. Januar: Gründung der Ski - Abteilung im TuS  
1974 14. Dezember: Einweihung des Schulzentrums Lintorf.  
1974 Aufstieg der Feldhandballmannschaft in die Regionalliga, der z.Zt. höchsten Liga in Deutschland  
1974 18. März: Einweihung der Schule mit Turnhalle am Thunesweg.  
1973 Am 28. Oktober fand erstmals ein Orientierungslauf statt.  
1973 4. März: TuS richtet den ersten Kinder - Karnevalszug aus.  
1971 22. Mai : Eröffnung des Lintorfer Freibades.  
1970 Erstausgabe einer Vereinszeitung 'Tus Echo'.  
1968 22. August: Erweiterung der Sportplatzanlage und Errichtung einer Flutlichtanlage.  
1968 1. Internationaler Volkslauf und Volksmarsch in Lintorf.  
1968 Mai: Deutsches Turnfest in Berlin mit 3 TuS Mitgliedern.  
1967 Im Herbst erfolgte die Umsetzung des TuS Ehrenmals auf den Alten Friedhof.  
1967 4. Juli: Aufnahme des Trainingsbetriebes der neuen Schwimm - Abteilung.  
1967 2. Juli: Einweihung des Lintorfer Hallenbades.  
1966 3. Juli: Gründung einer Schwimm - Abteilung im TuS.  
1964 12. Januar: Offizielle Aufnahme der Leichtathletik - Abteilung im TuS als selbständige Abteilung.  
1963 Deutsches Turnfest in Essen 6 Teilnehmer vom TuS.  
1963 Rhönrad - Turnen wird in die Turnabteilung aufgenommen.  
1962 Im September : Erstes Angerlandsportfest der Leichtathleten im Lintorfer Stadion.  
1960 4. Dezember : Einweihung und Eröffnung von “HAUS ANNA”.  
1959 Im Sommer Gründung einer Leichtathletik - Abteilung im TUS.
1959 2. Juli : Feierliche Eröffnung des neuen Sportplatzes.
1957 8. September : Einweihung der ersten Turnhalle in Lintorf an der Johann - Peter - Melchior - Grundschule.
1955 15. Januar : Offizielle Aufnahme der Tischtennis-Abteilung.
1954 18. August : Anmeldung beim Westdeutschen Tischtennis-Verband.
1954 23. Januar : Antrag auf Gründung und inoffizielle Aufnahme einer Tischtennis - Abteilung.
1953 Deutsches Turnfest in Hamburg TUS mit 5 Teilnehmern.
1947 25. Januar : Letzte Erwähnung der Fußballabteilung im TUS.
1946 20. Januar : Aufnahme der Fußballer als Abteilung im TUS Rot-Weiß Lintorf 08.
1945 8. Dezember : Wiederaufnahme der Vereinsaktivitäten nach dem 2. Weltkrieg.
1939 - 1945 2. Weltkrieg 22 Mitglieder kehren nicht mehr heim.
1935 12. Januar : Übernahme der DJK Handballer in den TuS.
1934 8. Dezember : Erste Dokumentation des Namens TuS Lintorf 1908.
1933 23. Juli : Einweihung des Waldstadions "Am Sonnenschein".
1933 6. Mai : Aufstellung und Einweihung des Gedenksteines mit Ehrentafel der im ersten Weltkrieg gefallenen Turner.
1927 10. Dezember : Erste Erwähnung der Handball - Mannschaft im Verein
1927 Am 7. Juni : Gründung einer Damenabteilung.18 Turnerinnen beginnen mit dem Übungsbetrieb.
1927 Am 10. März: Erste Erwähnung der Faustball - Mannschaft im Verein
1926 April: Gründung eines Tambourcourps im Verein.
1919 Gründung einer Schüler- und Jugendabteilung beim Turnen.
1914 - 1918 1. Weltkrieg: 17 Turner kehren nicht aus dem Krieg zurück.
1912 Im Mai : Anschaffung und Einweihung der Vereinsfahne.
1908 Am 12. Januar gründeten 18 Mitglieder den Verein. Aufnahme des Turnbetriebs im Saal der Gaststätte "Zum Kothen". Namen des Vereins: Turnverein Lintorf
1912 Im Mai : Anschaffung und Einweihung der Vereinsfahne.