Turn- und Sportverein 08 Lintorf e.V.

Word Dokumente                        Excel Dokumente                         PDF Dokumente

Briefvorlage - Vorstand
Briefvorlage für Abteilungen
Arbeitsnachweis pauschalbe. Lohn.doc
Teilnehmerliste-blanco.doc

Arbeitsnachweis Alle.xls
Arbeitsnachweis Schule.xls
Verpflegungsmehraufwand.xls
Fahrtkosten.xls
Ausleihe Material.xls

Arbeitsnachweis Alle.pdf
Arbeitsnachweis Schule.pdf
Verpflegungsmehraufwand.pdf
Fahrtkosten.pdf
Arbeitsnachweis pauschalbe. Lohn.pdf
Arbeitsnachweis Verein.pdf
Anschaffung über 500,00 €.pdf
Hinweise zur Teilnahme von Mitgliedern an Deutschen Meisterschaften.pdf

Protokolle

Delegierten-/Mitgliederversammlung / Jahreshauptversammlung

Delegierten-/Mitgliederversammlung / Jahreshauptversammlung
 
 

 

19.12.2016

> TuSfit <
Dancical 2016: „DanceUp! Jetzt wird´s bunt“
2. Große Tanz-Show ein voller Erfolg!

Urheberrecht an den Fotos: Jan Garbe-Immel

In den drei Standorten der UDC - Lintorf, Wuppertal und Essen - trainierten die Tänzer/innen schon seit vielen Monaten fleißig für die große Aufführung. Am Sonntag stand für die im Gesundheitszentrum des TuS 08 Lintorf e.V. im TuSfit beheimatete Unlimited Dance Company der große Auftritt statt. Knapp 200 Tänzerinnen und Tänzer waren im Ratinger Stadttheater dabei.

Es wurde ein Dancical aufgeführt, eine Art Musical… nur mit Tanz, statt Gesang. Die Show  "Dance Up! Jetzt wird's bunt": Die Akteure zeigten ihre Gefühle - von zu Tode betrübt bis zu himmelhoch jauchzend - und dies in gewohnter HipHop-Manier. Mit ihrer neuen Show wollten sie zeigen, wie schön und vielfältig das Leben sein kann. Wie bunt es also ist.

Leiterin Inga Lürsen war es wichtig, erneut ein Thema aufzugreifen, mit dem sich alle Kids und Teens identifizieren konnten.

So hatten sowohl die fast erwachsenen, als auch die ganz jungen Mitglieder der UDC die Möglichkeit, eine Rolle in dem Stück zu spielen. Natürlich wurde vor allem getanzt!

Durch das Projekt Dance Up! lernten sich gerade die Tänzer aus den verschiedenen Standorten besser kennen und konnten ihren Familien und Freunden einmal zeigen, was sie eigentlich beim "Tanzen" so machen. Mit dabei in diesem Jahr war der EM- und WM-erfahrene Biker Jannis Oing vom Trial-Motorsport-Club Stadtlohn e.V. mit einer Performance, die ihn über „Stock und Stein“ führte.

Dies alles wäre ohne die sehr großzügige Unterstützung durch die Heckermann Objektschutz GmbH & Co KG sowie Ralf Hecht´s „Kleinen Prinz“, der Sparkasse HRV, dem Flughafen DUS, der Stadtwerke Ratingen, dem Kettwiger FORD Autohaus Kneifel, durch Lintorfs „Leib&Rebe“, Ralf Schmerbauchs „Atomic-Event“ und Blumen & Event Dietz nicht realisierbar gewesen…Hierfür ein herzliches Dankeschön!

Eine zweite Aufführung in Wuppertal findet am 21. Januar 2017 in der Hako Eventhalle in Wuppertal Vohwinkel statt.

Ihr Team des TuS 08 Lintorf

Pressemitteilung vom 19. Dezember 2016

15.12.2016

> Handball <
ZWEITE: Erste Heimniederlage der Saison

Die zweite Mannschaft des TuS 08 Lintorf erwischte am vergangenen Samstag im Spiel gegen Fortuna Düsseldorf II einen aus sportlicher Sicht schwarzen Tag. Eh schon erneut mit nur zehn Spielern antretend verloren die Lintorfer während der Partie auch noch Torhüter Christopher Büter durch eine Knieverletzung und Dennis Braun durch eine rote Karte. Zudem unterlag die Zweite zum ersten Mal in dieser Saison in eigener Halle (Endstand: 18:22) und ist damit seit vier Spieltagen ohne Sieg.

Anfangs leisteten sich beide Teams viele Fehlwürfe, wodurch das Spiel auch für die Zuschauer eine zähe Angelegenheit wurde. Bis zum 7:7 arbeiteten sich die Mannschaften so nur langsam von Treffer zu Treffer. Dann verschlimmerte sich die personelle Situation der Lintorfer dramatisch: Beim Kampf um den Ball fiel ein Düsseldorfer Spieler Christopher Büter in die Beine. Der Lintorfer Keeper brach sofort unter Schmerzen zusammen und fuhr noch während des Spiels in ein Krankenhaus. Vorläufige Diagnose: Innenbandriss und acht bis zehn Wochen Pause. Da sich unter den drei Auswechselspielern kein weiterer Torhüter befand, musste zunächst Peter Zündorf in das Lintorfer Gehäuse. Dieser konnte nicht verhindern, dass es für den TuS mit einem 7:11-Rückstand in die Halbzeitbesprechung ging.

Zur zweiten Hälfte trat die Zweitvertretung des TuS 08 mit einem weiteren Spieler weniger an, da Gereon Kölsch seine Mannschaft in der Pause wegen einer privaten Verpflichtung verlassen musste. Nachdem Fortuna den Vorsprung auf 13:7 ausbaute schwankte der Abstand in der Folgezeit zwischen vier und sechs Treffern. In der 48. Spielminute kam es dann noch schlimmer für Lintorf: Kurt Ehrkamp sah nach einer harmlosen Abwehraktion seine dritte Zeitstrafe und musste somit den Rest der Partie von der Tribüne aus verfolgen. Als kurze Zeit später Dennis Braun nach einem Schlag auf die Hand angeschlagen vom Platz ging, hatten die Lintorfer nicht mal mehr eine vollständige Mannschaft auf dem Spielfeld. Um nicht die komplette restliche Zeit in Unterzahl spielen zu müssen, wechselte Peter Zündorf wieder ins Feld und Dennis Braun stellte sich ins Tor. Lintorf schaffte es danach noch einmal, durch eine offene Manndeckung auf drei Treffer zu verkürzen. Näher kamen die Gastgeber jedoch nicht mehr ran. Das Personalpech ging aber bis in die Schlussminute weiter: Als der Düsseldorfer Rechtsaußen etwas mehr als dreißig Sekunden vor dem Ende frei zum Wurf kam, warf er das Spielgerät knapp am Gesicht des Aushilfskeepers Braun vorbei ins Tor. Dadurch provoziert stieß Dennis Braun ihn zu Boden und nach kurzer Beratung entschieden sich die Schiedsrichter, ihm die rote Karte zu zeigen. Zu allem Überfluss folgte auf diese die blaue Karte, was seit dieser Saison „Disqualifikation mit Bericht“ bedeutet. Braun erwartet nun eine Sperre von mindestens zwei Spielen, wobei auch eine höhere Sperre möglich ist, da die Schiedsrichter den Stoß als Schlag interpretierten und dies auch so im Spielberichtsbogen vermerkten. Im Laufe der Woche wird eine Entscheidung des Kreises Düsseldorf erwartet. Der Vollständigkeit halber sei noch erwähnt, dass Hendrik Weyers die letzten Sekunden das Gehäuse hütete, ohne einmal eingreifen zu müssen.

Für das nächste Spiel in Wersten müssen die Lintorfer hoffen, dass einige der am vergangenen Spieltag fehlenden Spieler wieder dabei sind, um sich mit einem Erfolgserlebnis in die dringend benötigte Winterpause zu retten. Der SV Wersten 04 ist aktuell Zweiter der Bezirksliga und will den Rückstand auf Spitzenreiter TV Ratingen II verkürzen. Anpfiff ist am Samstag um 18:45 Uhr in der Sporthalle an der Siegburger Straße 149 in 40591 Düsseldorf.

Torschützen: Christopher Büter (Tor), Tim Bittner 1, Hendrik Weyers 1, Marco Heinemann 3, Gereon Kölsch 1, Kurt Ehrkamp 1, Peter Zündorf 0, Dennis Braun 2, Kevin Held 7/2, Michael Eisenhofer 2

Ihr Team des TuS 08 Lintorf

Pressemitteilung vom 15. Dezember 2016

13.12.2016

> TuSfit <
Gute Nachrichten für alle Gesundheitssportler in Lintorf
Das TuSfit erweitert seine Öffnungszeiten

Für alle, die in ein gesundes und sportliches Jahr starten wollen, bietet das TuSfit im Gesundheitszentrum des TuS 08 Lintorf e.V. an der Brandsheide 30 in Ratingen–Lintorf ab Januar 2017 mehr Zeit für das Training.

Das TuSfit hat dann ab dem 02. Januar 2017

-montags bis freitags von 07.00 bis 22.00 Uhr,
-samstags und sonntags von 09.00 bis 19.00 Uhr und
-feiertags von 10.00 bis 18.00 Uhr

für seine Mitglieder und die, die es werden wollen, geöffnet.

Das TuSfit im Gesundheitszentrum des TuS 08 Lintorf e.V. ist seit mehr als 11 Jahren ein kompetenter Partner für gesundheitsorientiertes Fitnesstraining in Lintorf und Umgebung. Ein Schnuppern im Sportprogramm des Tusfit ist jederzeit möglich. Für ein Probetraining im Studio bitten wir um eine Terminvereinbarung unter 02102-74 00 5 31. Das geschulte Trainerteam wird dann Interessierte persönlich und professionell bei Ihrem Probetraining betreuen und beratend zur Seite stehen.

Übrigens…  TuSfit-Geschenkgutscheine unter dem Weihnachtsbaum erfreuen alljährlich viele Menschen, die ihren inneren Schweinehund nicht so richtig alleine überwinden können! Ausprobieren lohnt sich! Alle wichtigen Informationen hierzu sind unter www.tus08lintorf.de oder unter Tel. 02102 / 74005-0 erhältlich.
 

Ihr Team des TuS 08 Lintorf

Pressemitteilung vom 13. Dezember 2016

12.12.2016

> TuSfit <
Dancical 2016: "DanceUp! Jetzt wird's bunt"
2. Große Tanz-Show im Ratinger Stadttheater!

In den drei Standorten der UDC - Lintorf, Wuppertal und Essen - trainieren die Tänzer/innen schon seit vielen Monaten fleißig für die große Uraufführung. Am letzten Samstag nun standen für die im Gesundheitszentrum des TuS 08 Lintorf e.V. im TuSfit beheimatete Unlimited Dance Company die letzten Proben und eine „kleine Generalprobe“ auf dem Stundenplan. Knapp 200 Tänzerinnen und Tänzer waren in Lintorf dabei. Es war laut und eifriges Gewusel herrschte  den ganzen Tag im TuSfit und der gegenüberliegenden Sporthalle des Schulzentrums. Gänsehautfeeling pur…  nicht nur für die Akteure, sondern auch für die Trainerinnen der einzelnen Teams, sowie einige Eltern und Geschwister, die als Zaungäste mit vor Ort waren.

Die gute Nachricht: Es hat fast alles geklappt und so klopfen wir auf Holz und geben für den kommenden Sonntag allen Teilnehmern/innen und Verantwortlichen ein toi, toi, toi mit auf den Weg ins Ratinger Stadttheater, denn am 18. Dezember 2016, ab 19.00 Uhr ist es dann endlich so weit: In Kooperation mit dem TuS 08 Lintorf e.V. werden die Akteure die Bühne des Stadttheaters Ratingen zum Beben bringen. Ein Dancical ist es, eine Art Musical… nur mit Tanz, statt Gesang. Die Show  "Dance Up! Jetzt wird's bunt": Die Akteure zeigen ihre Gefühle - von zu Tode betrübt bis zu himmelhoch jauchzend - und dies in gewohnter HipHop-Manier. Mit ihrer neuen Show möchten sie zeigen, wie schön und vielfältig das Leben sein kann. Wie bunt es also ist.

Leiterin Inga Lürsen war es wichtig, erneut ein Thema aufzugreifen, mit dem sich alle Kids und Teens identifizieren können. So haben sowohl die fast erwachsenen, als auch die ganz jungen Mitglieder der UDC die Möglichkeit, eine Rolle in dem Stück zu spielen. Natürlich wird vor allem getanzt!

Durch das Projekt Dance Up! lernen sich gerade die Tänzer aus den verschiedenen Standorten besser kennen und können ihren Familien und Freunden einmal zeigen, was sie eigentlich beim "Tanzen" so machen. Mit dabei in diesem Jahr ist der EM- und WM-erfahrene Biker Jannis Oing vom Trial-Motorsport-Club Stadtlohn e.V. mit einer Performance, die ihn über „Stock und Stein“ führen wird.

Dies alles wäre ohne die sehr großzügige Unterstützung durch die Heckermann Objektschutz GmbH & Co KG sowie Ralf Hecht´s „Kleinen Prinz“, der Sparkasse HRV, dem Flughafen DUS, der Stadtwerke Ratingen, dem Kettwiger FORD Autohaus Kneifel, durch Lintorfs „Leib&Rebe“, Ralf Schmerbauchs „Atomic-Event“ und Blumen & Event Dietz nicht realisierbar… Hierfür ein herzliches Dankeschön!

Für die Veranstaltung im Ratinger Stadttheater können noch Tickets im VVK beim Amt für Kultur und Tourismus, Minoritenstr. 3a oder auch online bei westticket.de und Eventim.de erworben werden. „Im „Parkett“ ist nur noch drei Plätze frei, im „Rang“ stehen noch etwas über 100 Tickets zum Verkauf“, freut sich der TuS-Vorstandsvorsitzende Detlev Czoske über den bisher gut verlaufenden Vorverkauf. Sollten am Veranstaltungstag noch Resttickets vorhanden sein, so öffnet die Abendkasse im Stadttheater um 18.00 Uhr.

Eine zweite Aufführung in Wuppertal findet am 21. Januar 2017 in der Hako Eventhalle in Wuppertal Vohwinkel statt.


Ihre Teams des TuS 08 Lintorf und der Unlimited Dance Company

Pressemitteilung vom 12. Dezember 2016

08.12.2016

> Handball <
ZWEITE: Fast ohne Chance in Neuss!

Nach dem Punktgewinn im Derby gegen den bis dahin verlustpunktfreien TV Ratingen hatte die zweite Mannschaft des TuS 08 Lintorf mit dem Neusser HV den nächsten Ligafavoriten vor der Brust. Im Gegensatz zur Vorwoche ging diese Partie am Ende deutlich mit 33:25 an den Favoriten. Bereits vor Anpfiff hatten die Lintorfer Probleme: So konnten sie lediglich zehn fitte Spieler aufbieten, wohingegen ihnen die Gastgeber mit voller Auswechselbank gegenüberstanden.

Dass der älteste Neusser Spieler gerade einmal - fast auf den Tag genau - zwei Jahre älter war als der jüngste Lintorfer, ließ die Sorgen hinsichtlich der konditionellen Unterschiede der beiden Mannschaften noch größer werden.

Trotz der schwierigen Ausgangslage an diesem Sonntagabend hielt Lintorf zunächst gut mit. Neuss ging zwar in den ersten zwanzig Minuten immer wieder in Front, doch der TuS glich aus und blieb bis zum 9:8-Treffer dran. Danach ließen die Kräfte und somit die Konzentration in der Abwehr sowie im Torabschluss nach, wodurch die junge Neusser Truppe mit ihrem Tempospiel auf sechs Treffer davonziehen konnte (14:8). Beide Teams trafen bis zur Pause noch jeweils zwei weitere Male, sodass es mit 16:10 in die Kabine ging.

Zu Beginn des zweiten Durchgangs verhinderte der Neusser Torhüter ein letztes mögliches Aufbäumen der Gäste: Mehrere sehr gute Chancen, unter anderem einen Tempogegenstoß inklusive Nachwurf, konnte er verhindern. Neuss baute den Vorsprung um zwei weitere Tore aus und brauchte den Spielstand bis zum Ende nur noch zu verwalten. Besonders nachdem mit Dirk Füsgen und Dirk Känzler noch zwei weitere Spieler angeschlagen waren, ging es für die Lintorfer nur noch darum, das Ergebnis einigermaßen im erträglichen Rahmen zu halten. Zumindest das gelang ihnen auch und beide Mannschaften trennten sich am Ende mit 33:25.

Nächstes Wochenende trifft die zweite Mannschaft des TuS 08 auf den Unterbau der Handballabteilung von Fortuna Düsseldorf. Die Fortunen liegen aktuell auf dem neunten Tabellenrang, drei Plätze hinter Lintorf. Alle ihre sechs bisher gewonnenen Punkte holten sie in fremder Halle, wobei nur die Auswärtspartie in Neuss verloren ging. Am vergangenen Spieltag unterlagen Fortuna mit nur einem Treffer gegen den neuen Tabellenzweiten SV Wersten 04. Es wird also ein hartes Stück Arbeit für die Lintorfer, die zu Hause noch ungeschlagen sind, das Spiel vor ihrer mannschaftsinternen Weihnachtsfeier erfolgreich zu bestreiten. Anpfiff des letzten Heimspiels in diesem Jahr ist am Samstag, dem 10.12., um 16:15 Uhr.

Torschützen: Christopher Büter (Tor), Hendrik Weyers 3, Marco Heinemann 2, Gereon Kölsch 1, Kurt Ehrkamp 4, Dirk Füsgen 1, Kevin Held 10/4, Michael Eisenhofer 0, Thomas Semmler 1

Ihr Team des TuS 08 Lintorf

Pressemitteilung vom 8. Dezember 2016

06.12.2016

> Volleyball <
TuS Damen und Herren spielten unter ihren Möglichkeiten

Am vergangenen Samstag war wieder Spieltag für Lintorfs Volleyballer. Sowohl die Damen als auch die erste Herren mussten auswärts antreten. Anders als am vergangenen Wochenende, als sowohl die Damen, die Hobbies, Zweite und Erste Herren noch ohne Satzverlust und mit z.T. sehr starken Leistungen 12 Punkte einfuhren, konnten die Angerländer am Abend nicht zufrieden mit dem Verlauf des Tages sein.

Die Damen hatten sicher etwas mehr Grund zu dunkler Miene als später die erste Herren. Nachdem die Mannschaft von Willibald Thelen den ersten Satz gegen den Remscheider TV noch mit 25:22 gewinnen konnte, klappte in den Sätzen zwei und drei nicht mehr viel. Vermutlich hatten die Damen aus Lintorf und Angermund ihren Gegner unterschätzt. Von der Papierform her hätte es klappen müssen mit einem Sieg am Samstag. Die Mannschaft aus Remscheid hatte am Samstagmittag noch acht Punkte weniger als die Lintorferinnen. Den zweiten und dritten Satz hat die SG Lintorf/Angermund deutlich verloren und im vierten Satz ließ sich Remscheid auch durch das knappe Finale nicht mehr aus der Ruhe bringen. Auf 24:24 kam Lintorf in einem durchwachsenen Satz noch heran, aber am Ende fehlte das Glück. 1:3 (25:22, 19:25, 15:25, 24:26) verloren die Damen der SG Lintorf/Angermund und rutschten damit auf den vierten Tabellenplatz in der Bezirksliga ab.

Dass der Tabellenplatz nicht den Spielverlauf vorhersagen kann, wurde auch der ersten Herren am Samstag deutlich. Mit einem Altersdurchschnitt von nur 23 Jahren stand eine der jüngsten Mannschaften auf dem Feld, die Lintorf zu bieten hat. Auf der anderen Seite des Netzes hingegen eine sehr erfahrene, dafür weniger athletische Mannschaft aus Kapellen. Insbesondere der Zuspieler des TV Kapellen konnte die Unerfahrenheit der Lintorfer mehrfach ausnutzen, indem er immer wieder den zweiten Ball direkt verwandelte. Damit kam der Lintorfer Block nicht zurecht. Also mussten die Aufschläge druckvoller werden, um die Annahme des Gegners zu schwächen. Aber auch das wollte nicht richtig funktionieren. Am Ende kam Lintorf zwar nochmal von 19:24 auf 24:24 heran, doch letztendlich ging der Satz noch 24:26 verloren. Nachdem Coach Ossowski leichte Umstellungen im Team vornahm, lief es etwas besser, wobei sich das Schema nicht veränderte. Weiterhin hatte Lintorf große Schwierigkeiten im Block, jedoch diesmal mit dem glücklicheren Ende. 26:24. Wieder stellte Ossowski um und es lief richtig gut. Durch sehr starke Aufschläge von Stefan Hugenbruch konnte sich Lintorf absetzen und gewann den dritten Satz deutlich 25:14. Was dann geschah, konnte keiner so richtig begreifen. Obwohl die Mannschaft für den vierten Satz nicht verändert wurde, stand ein anderes Team auf dem Feld. Zu schnell ging Lintorf in Rückstand und konnte den auch nicht mehr aufholen. Zum Ende hin rappelte sich Lintorf zwar wieder auf, aber es reichte nicht. 22:25 verlor Lintorf den vierten Satz und in jedem Fall einen Punkt. Also ging es nun im Tiebreak darum, wenigstens mit zwei Punkten nachhause zu fahren. Und plötzlich lief es wieder. Gute Angaben von Hugenbruch und Wittmar reichten im Grunde, um Kapellen zu bezwingen.

Lintorf gewann am Ende 3:2 (26:24, 24:26, 25:14, 22:25, 15:7).

Am kommenden Samstag, den 10.12.2016 spielt die Zweite um 15:00 Uhr zu Hause gegen den ART Düsseldorf IV in der Halle 5 des Schulzentrum Lintorfs und freut sich über Zuschauer.

Ihr Team des TuS 08 Lintorf

Pressemitteilung vom 6. Dezember 2016

06.12.2016

> Tischtennis <
3. Herren-Tischtennismannschaft ist Herbstmeister!

Die 3. Herren-Tischtennismannschaft um Kapitän Walther Henning ist in der Kreisliga des Kreises Düsseldorf unangefochten Herbstmeister geworden.

Am Ende der Hinrunde hat die Mannschaft eine makellose Bilanz von 11:0 Siegen und 22:0 Punkten vorzuweisen. Die Mannschaft des TTC Champions Düsseldorf hat sogar 5 Punkte Rückstand als Zweitplatzierter in der Liga.

Hervorzuheben sind dabei die Einzelbilanzen der Spieler: Mark Haas 17:3, Tim Humrich 8:2, Helmut Sperling 9:6, Walther Henning 10:4, Renko Otten 11:3, Manfred Hümbs 4:3, Patrick Sperling 3:1, Florian Legermann 3:0 und René Gasch 3:1.

Mark Haas führt mit seiner Bilanz sogar die Spielerrangliste der Kreisliga an.

Dennoch wird es noch eine harte Rückrunde für die Mannschaft des TuS 08 Lintorf, die natürlich versuchen wird die Rückrunde möglichst immer komplett antreten zu können, um somit den Aufstieg in die Bezirksklasse perfekt zu machen.

Ihr Team des TuS 08 Lintorf

Pressemitteilung vom 6. Dezember 2016

30.11.2016

> Handball <
Zweite: Packendes Derby endet Unentschieden

Die zweite Mannschaft des TuS 08 Lintorf konnte sich im Derby gegen den bisher verlustpunktfreien Spitzenreiter und Lokalrivalen TV Ratingen II einen Punkt erkämpfen. Dabei gingen die Ratinger als hoher Favorit in die Partie: Neben dem starken Saisonbeginn mit 12:0 Punkten sprach vor allem die deutliche Niederlage des TuS beim Tabellenschlusslicht HSG Gruiten/Hochdahl für einen Auswärtssieg des TV. Zudem fehlte den Lintorfern ihr bisher bester Torschütze Kevin Held, da dieser privat verhindert war. Dafür half Martin Zündorf, der aktuell eigentlich eine Handballpause unbestimmter Länge einlegt, der Mannschaft aus.

Doch die Lintorfer schienen sich von der Partie gegen Hochdahl erholt und gut auf das Derby eingestellt zu haben. Mit einer offensiven 4:2-Deckung überraschten sie die Ratinger, die offenbar mit dieser Formation Probleme hatten. So gingen die Hausherren anfangs mehrfach in Führung, wobei Ratingen bis zum 5:5 immer wieder ausgleichen konnte. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit erspielte sich der TuS einen 12:7-Vorsprung, den der TV bis zum Pausenpfiff noch auf drei Treffer verkürzte (13:10).

Im zweiten Durchgang kam Ratingen besser ins Spiel, auch weil die Lintorfer Kräfte aufgrund der zehrenden Abwehrformation zusehends schwanden. Nach wenigen Minuten hatten die Ratinger den Rückstand egalisiert (14:14) und trafen folgend zu ihrer ersten Führung. Lintorf ließ die Gäste zunächst nicht davonziehen, doch mit fortlaufender Zeit funktionierte die Deckung nicht mehr wie zu Anfang und Ratingen baute den Vorsprung auf 19:24 aus. Die Gastgeber stellten ihre Defensive auf eine positionsbezogene 5:1-Formation um und agierten knapp sieben Minuten vor dem Ende im Angriff dauerhaft mit einem zusätzlichen Feldspieler anstelle eines Torhüters. Damit konnten sie auf 21:24 verkürzen, bevor Ratingen im Gegenzug auf 21:25 erhöhte. Lintorf spielte hinten nun mit einer Manndeckung, was die Ratinger zu mehreren technischen Fehlern im Angriff zwang. Das nutzten die Lintorfer aus, wodurch es dreißig Sekunden vor dem Ende nur noch 24:25 stand.

Dann wurde es richtig dramatisch: Ratingen beging ein Stürmerfoul, sodass Lintorf wieder in Ballbesitz kam. Der ehemalige Lintorfer Martin Zietz eroberte jedoch das Spielgerät zurück, indem er nach einer Zeitstrafe unbemerkt wieder auf das Spielfeld zurückkam und die Lintorfer überraschte. Beim Versuch, den Ball von der Mittellinie in das leere Tor zur werfen wurde er von Hendrik Weyers behindert. Ratingen erwartete einen Siebenmeterpfiff, welchen sie allerdings nicht zu hören bekamen. Während bei den Ratingern das Feiern des vermeintlichen Sieges in lautstarke Proteste umschlug, bediente Dirk Känzler den freien Gereon Kölsch auf Linksaußen, der sechs Sekunden vor dem Schlusspfiff zum 25:25 verwandelte. Im Chaos zwischen eigenen Hochgefühlen und wütenden Ratingern vergaßen die Lintorfer, dass ihr Gehäuse wegen des zusätzlichen Feldspielers immer noch verwaist war. Dieser Zustand verlängerte sich etwa um weitere zwei Sekunden, da Christopher Büter beim Wechsel auf einer durch den Torjubel entstandenen Wasserpfütze ausrutschte. Zum Glück für die Lintorfer übersahen die Ratinger in ihrem Ärger das leere Tor des Lokalrivalen und verpassten somit ihre letzte Chance auf den Siegtreffer. Auch nach Abpfiff blieb es zunächst weiter hektisch, als sich ein Rudel zwischen beiden Teams bildete, welches aber schnell von dem obligatorischen Handshake abgelöst wurde.

Durch das Unentschieden bleibt der TuS auf dem vierten Platz der Bezirksliga Düsseldorf. TV Ratingen hat zwar nun einen Fleck auf ihrer weißen Weste, die Tabellenführung behält der TVR dennoch weiterhin. Nächste Woche wartet auf die Lintorfer mit dem Neusser HV der nächste schwere Gegner. Die Zweitvertretung des NHV ging als Topfavorit in die Saison, musste aber schon zwei Niederlagen und ein Unentschieden hinnehmen. Damit steht sie aktuell auf dem fünften Tabellenplatz. Das Spiel findet am Sonntag, dem 04. Dezember, um 18:00 Uhr in der Sporthalle Hammfeld in Neuss statt.

Torschützen:

Marc Känzler (Tor), Christopher Büter (Tor), Dirk Känzler 3/1, Tim Bittner 0, Hendrik Weyers 2, Marco Heinemann 2, Gereon Kölsch 3, Kurt Ehrkamp 1, Dirk Füsgen 3, Dennis Braun 3, Michael Eisenhofer 5, Martin Zündorf 3

 

Ihr Team des TuS 08 Lintorf

Pressemitteilung vom 30. November 2016

24.11.2016

> Tischtennis <
Legermann und Hohn retten Lintorfer Sieg

Am Dienstagabend fand das vorgezogene Spiel des TuS 08 Lintorf gegen die Mannschaft von TTC Hagen 2 statt. Der TTC Hagen, der bisher noch keinen Punkt auf dem Pluskonto hatte, trat mit 5 Personen an. Die Lintorfer mussten auf Gordon Ruf und Tobias Oster verzichten. Dafür konnten sie auf Nachwuchsspieler Florian Legermann aus der Jugend-Mannschaft zurückgreifen.

In den Doppeln spielten Benjamin Kley und Thorsten Meinert gegen Marko Panic und Marius Orlowski und verloren sehr knapp mit 2:3. Thomas Hohn und Jens Berger konnten dafür Thorsten Hödtke und Niklas Simon mit 3:1 bezwingen. Das dritte Doppel Florian Legermann und Christoph Moschner gewann kampflos gegen das nicht anwesende Doppel 3 (Mitspieler fehlte) mit 3:0.

In den ersten Einzeln fand Thorsten Meinert nicht zu seiner Stärke und verlor mit 0:3 gegen Marius Orlowski. Benjamin Kley behielt gegen den talentierten Marko Panic mit 3:1 die Oberhand. Christoph Moschner tat es ihm gleich und siegte mit dem gleichen Ergebnis gegen Thorsten Hödtke. Gegen den gut aufgelegtem Niklas Simon

verlor Jens Berger knapp mit 2:3. Den nächsten Punkt konnten die Lintorfer wieder kampflos einfahren. Thomas Hohn gewann gegen den fehlenden Mitspieler.

Dann kam es zum ersten großen Auftritt von Florian Legermann in der Herren Verbandsliga. Ein starkes Spiel machte Florian Lergermann gegen Haris Sojkic und besiegte diesen deutlich mit 3:0. Zu diesem Zeitpunkt führten die Lintorfer mit 6:3.

In der zweiten Einzelrunde verloren Thorsten Meinert und Benjamin Kley jeweils erst im fünften Satz gegen Marko Panic bzw. Marius Orlowski.
Christoph Moschner und Jens Berger verloren ebenfalls ihre Spiele gegen Niklas Simon und Thorsten Hödtke.

Plötzlich stand es nur noch 6:7 und ein Unentschieden oder gar Niederlage rückte immer mehr in den Bereich des Möglichen. Thomas Hohn konnte aber sein Spiel gegen Haris Sojkic gewinnen. Der nächste Punkt, der uns das Unentschieden sichern sollte, ging dann wieder kampflos auf unser Konto, bevor es zum Abschlussdoppel kam.

In diesem Abschlussdoppel standen sich Thomas Hohn/Jens Berger und Marko Panic und Marius Orlowski gegenüber. Nach fünf umkämpften Sätzen und teilweise auch glücklich gewonnenen Ballwechseln standen Thomas Hohn und Jens Berger als Sieger fest und machten damit den sehr, sehr glücklichen 9:7-Sieg für Lintorf perfekt.

Ihr Team des TuS 08 Lintorf

Pressemitteilung vom 24. November 2016

18.11.2016

> TuSfit <
Reha-Sport im TuSfit, jetzt auch mittwochs um 08:00 Uhr

Gesundheit ist das höchste Gut des Menschen. Der TuS 08 Lintorf e.V. möchte Ihnen mit seinen Sportangeboten helfen, Ihre Gesundheit zu erhalten und bietet dazu seit Juli 2012 verschiedene Rehabilitationssport-Angebote in seinem TuSfit, dem modernen Zentrum für Gesundheit, Fitness und Sport an.

Ab Mittwoch, den 23. November 2016 startet ein neuer Reha-Sport Kurs um 08:00 Uhr.

In diesem Kurs werden funktionsgymnastische Kräftigungs- und Mobilitätsübungen zum Erhalt der körperlichen Leistungsfähigkeit durchgeführt. In diesem Kurs sind alle richtig, die trotz oder gerade wegen ihrer Beschwerden Sport treiben wollen.

Diese Kurse finden im Gesundheitszentrum des TuS 08 Lintorf, Brandsheide 30, in einer angenehmen Atmosphäre ohne Musik statt. Eine ärztliche Verordnung ist Voraussetzung für die kostenfreie Teilnahme.

Rehabilitationssport wirkt mit den Mitteln des Sports. Durch eine regelmäßige Teilnahme werden die konditionellen und motorischen Grundeigenschaften wie Kraft, Beweglichkeit, Ausdauer und somit auch die Bewegungssicherheit gesteigert.

„Der Rehabilitationssport im TuS 08 Lintorf e.V. ist über den Behinderten-Sportverband Nordrhein-Westfalen (BSNW) zertifiziert,“ so TuS Vorstandsmitglied Alexander Kraus, „zudem sind unsere Rehabilitationsangebote gemäß der Rahmenvereinbarungen über Rehabilitationssportangebote auf der Grundlage des § 44 SGB IX anerkannt. Wir erfüllen damit die Qualitätsstandards für die Durchführung von Rehabilitationssport und werden diese auch für die Zukunft sichern.“

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Alle wichtigen Informationen erhalten Sie unter www.tusfit.de  oder unter Tel. 02102 / 74005-0. Das Team des TuSfit freut sich auf Ihren Besuch. 

 

Ihr Team des TuS 08 Lintorf

Pressemitteilung vom 18. November 2016

18.11.2016

> Handball <
Zweite: Erste Niederlage der Saison

Die zweite Mannschaft des TuS 08 Lintorf musste am vergangenen Samstag ihre erste Niederlage in der Saison 2016/2017 hinnehmen. Ausgerechnet beim bisher punktlosen Tabellenletzten HSG Gruiten/Hochdahl verlor die Mannschaft von Trainer René Osterwind deutlich mit 31:22. Damit rutscht sie erstmal auf den vierten Tabellenplatz ab, hinter TV Ratingen II, Neusser HV II und SFD 75 Düsseldorf. Auch wenn Gruiten/Hochdahl bisher alle Spiele recht deutlich verlor, waren sich die Lintorfer der schweren Aufgabe an diesem Spieltag bewusst. Schon in der vergangenen Spielzeit taten sie sich beim Saisonauftakt gegen Gruiten sehr schwer und konnten erst in letzter Minute das Spiel für sich entscheiden.

Zudem war der Boden der Sporthalle an der Rankestraße extrem staubig und rutschig, was die tendenziell schnellere und wendigere Mannschaft aus Lintorf vor größere Probleme stellte als die eher schwereren und langsameren Hausherren. Doch schon in der ersten Halbzeit wurde deutlich, dass nicht nur das kaum bespielbare Feld den Lintorfern das Leben schwer machen wird, sondern vor allem sie sich selber. Von Beginn an leisteten sie sich viele Fehlwürfe und in der Abwehr wurde nicht eng genug zusammen gerückt. So gingen die Gastgeber 2:0 in Führung. Mit fortlaufender Spieldauer vergrößerte sich der Vorsprung auf bis zu acht Treffer. Bis zum Pausenpfiff verkürzten die Gäste immerhin noch von 17:9 auf 17:11, womit die Ausgangslage fast identisch zu der Partie im letzten Jahr war (damals 16:11), in der Lintorf nach einer Aufholjagd noch beide Punkte mitnehmen konnte.

Doch die Geschichte sollte sich nicht wiederholen. Die Wurfausbeute sowie das Verschieben in der Defensive blieben weiterhin unzureichend. Schnell führte Gruiten sogar mit zehn Toren (24:14). Der Versuch, mit einem zusätzlichen Feldspieler das Ruder herumzureißen, sah zunächst mit zwei eigenen Toren vielversprechend aus. Wenig später war die Hoffnung jedoch wieder geschwunden, als der TuS in kurzer Zeit drei Gegentreffer auf das leere Gehäuse hinnehmen musste. So kamen die Lintorfer nicht mehr näher als auf sechs Tore heran. Bis zum Ende stellte die HSG den alten Abstand wieder her, bis beim Stande von 31:22 der Abpfiff ertönte.

Nach dem herben Rückschlag hat die zweite Mannschaft nun zwei Wochen Zeit, um sich auf das Derby gegen den TV Ratingen vorzubereiten. Die Ratinger sind weiterhin ohne jeglichen Punktverlust und würden ihre Spitzenposition auch im Falle eines Lintorfer Sieges weiter behalten. Die Partie wird am 26. November um 19:30 Uhr in der Sporthalle am Breitscheider Weg angepfiffen.

Torschützen:

Marc Känzler (Tor), Christopher Büter (Tor), Dirk Känzler 3/2, Tim Bittner 0, Hendrik Weyers 0, Marco Heinemann 4, Gereon Kölsch 1, Kurt Ehrkamp 2, Dirk Füsgen 0, Dennis Braun 3/1, Kevin Held 6/1, Michael Eisenhofer 3

 

 

Ihr Team des TuS 08 Lintorf

Pressemitteilung vom 18. November 2016

15.11.2016

> Tischtennis <
Deutlicher 9:1-Sieg gegen Borussia Düsseldorf 3

Am vergangenen Samstag trat die Lintorfer Tischtennis-Herrenmannschaft gegen Borussia Düsseldorf 3 an. Das Ziel des lang ersehnten Sieges wurde dabei erfüllt. Am Ende hieß es 9:1 für die Lintorfer.

Drei „andere“ Doppel-Formationen sollten die Lintorfer auf die Siegesstraße bringen. Das Doppel aus Landesliga-Zeiten um Thorsten Meinert und Jens Berger konnte gegen Se Hong Jang und Florian Weischede gewinnen. Auch Benjamin Kley und Christoph Moschner fuhren einen klaren Sieg gegen Artur Fischer und Matthias Schneider ein. Der Sieg im Doppel 3 von Gordon Ruf und Thomas Hohn gegen Chris Yemenijian und Takuto Teramae brachte den TuS dann mit 3:0 in Front.

Thorsten Meinert musste im ersten Einzel gegen Artur Fischer zwar über die komplette Distanz gehen, doch mit seinem sicheren Angriffsspiel belohnte er sich im 5. Satz mit einem Sieg.
Benjamin Kley hatte keine Probleme mit Se Hong Jang und bezwang ihn mit 3:1. Christoph Moschner hatte ebenfalls einen sehr souveränen Auftritt, mit 3:0 bezwang er Florian Weischede. Gordon Ruf rang auch noch Chris Yemenijian mit 3:1 nieder, so dass es sehr schnell 7:0 für die Lintorfer Mannschaft stand.

Jens Berger konnte gegen den sehr jungen und talentierten Takuto Teramae die Oberhand behalten. Thomas Hohn hatte somit die Möglichkeit, die Borussia gar mit 0-Siegen nach Hause zu schicken. Aber er vergab seine zwei Matchbälle im Entscheidungssatz und verlor denkbar knapp mit 2:3 gegen Matthias Schneider und überließ somit Thorsten Meinert seinen großen Auftritt, der nämlich auch sein zweites Einzel mit 3:1 gegen Se Hong Jang gewinnen konnte.

Am Ende war es ein verdienter Sieg für den TuS 08 Lintorf e.V. gegen Borussia Düsseldorf 3.

 

Ihr Team des TuS 08 Lintorf

Pressemitteilung vom 15. November 2016

14.11.2016

TuS 08 Lintorf
TuS-Führung gedenkt der Kriegsopfer

Dem Vorstand des TuS 08 Lintorf ist es ein persönliches Anliegen: Am Volkstrauertag legen Vorstands-Vorsitzender Detlev Czoske, der Ehrenvorsitzende Willi Schellscheidt und Präsidiumsmitglied Manfred Haufs einen Kranz am Ehrenmal nieder. Sie gedenken der Vereinsmitglieder, die in den beiden Weltkriegen des vergangenen Jahrhunderts ihr Leben ließen.

Auch in diesem Jahr folgten sie dieser Tradition. Am Ehrenmal des Vereins auf dem alten Lintorfer Friedhof legten sie den Kranz nieder, nachdem sie zuvor an der Gedenkfeier der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Lintorf 1464 auf der Drupnas teilgenommen hatten.

Das Ehrenmal stiftete der Verein 1933 anlässlich seines 25-jährigen Bestehens und im Gedenken an die Toten des Ersten Weltkrieges. Das Ehrenmal wurde im Garten der Vereinsgaststätte Mentzen, dem heutigen Kothen, aufgestellt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die Namen der in diesem Krieg verstorbenen Vereinsmitgieder ergänzt. Als die alte Gaststätte abgerissen wurde, wurde der Gedenkstein auf den alten Friedhof verlegt.

Pressemitteilung vom 14. November 2016

07.11.2016

> Tischtennis <
Niederlage gegen Borussia Düsseldorf 2

Am Samstagabend trat die Lintorfer Tischtennis-Herrenmannschaft beim aktuellen Mitkonkurrenten im Abstiegskampf Borussia Düsseldorf 2 an. Während die Borussia personell aus dem Vollen schöpfen konnte, mussten die Lintorfer Thorsten Meinert und Gordon Ruf verzichten. Vertreten wurden die Beiden durch Tobias Oster und dem Lintorfer Nachwuchsspieler René Gasch.

Schon nach den Doppeln lagen die Lintorfer schnell mit 0:3 hinten. Rene Gasch und Jens Berger verloren schnell mit 0:3 gegen Christian Belger und Christian Knorr. Auch das Doppel 1 Benjamin Kley und Christoph Moschner verlor gegen Alexander Knajdek und Yannik Rüddenklau mit 1:3. Thomas Hohn und Tobias Oster verloren nur knapp mit 2:3 gegen den Ex-Lintorfer Jona Steingen und Ulrich Hüning.

Christoph Moschner machte dann in einigen Ballwechseln gegen Alexander Knajdek eine gute Figur, konnte dafür aber kleinere Punkte nicht für sich entscheiden und musste nach knappem 1:3 dem Gegner gratulieren. Benjamin Kley bezwang Christian Belger knapp mit 3:2. Thomas Hohn hatte mit dem stark aufspielendem ehemaligen Lintorfer Jona Steingen schwer zu kämpfen, der dann auch mit 3:1 die Oberhand behielt. Jens Berger verlor gegen Christian Knorr mit 1:3.  Zum Abschluss der ersten Einzelrunde kamen noch  zwei deutliche 0:3-Niederlagen dazu. Sowohl Ulrich Hüning gegen Rene Gasch, als auch Yannik Rüddenklau gegen Tobias Oster bezwangen ihre Gegner deutlich.

In der zweiten Einzelrunde konnte Benjamin Kley auch sein zweites Einzel gewinnen. 3:1 gewann er gegen Alexander Knajdek. Die deutliche und verdiente 2:9 Niederlage besorgte dann der Düsseldorfer Belger mit seinem 3:1-Sieg gegen Christoph Moschner.

 

Ihr Team des TuS 08 Lintorf

 

Pressemitteilung vom 07. November 2016

04.11.2016

> Handball <
Zweite: Auswärtssieg in Unterrath!

Die zweite Mannschaft des TuS 08 Lintorf hat auch ihr zweites Auswärtsspiel in dieser Saison gewonnen. Durch das 26:28 gegen die damit weiterhin punktlose Zweitvertretung der SG Unterrath springen die Lintorfer auf den zweiten Tabellenplatz, einen Punkt hinter TV Ratingen II. Der Spitzenreiter konnte überraschend gegen den Aufstiegsfavoriten Neusser HV gewinnen und ist somit immer noch die einzige Mannschaft in der Bezirksliga Düsseldorf, die noch ohne jeglichen Punktverlust ist.

Schon vor der Partie haderten beiden Mannschaften mit einer Schiedsrichterentscheidung. Aber nicht der Unparteiische der eigenen Partie sorgte für ungläubiges Kopfschütteln, sondern das Gespann des vorher angesetzten Spiels der ersten Damenmannschaft der SGU: Die beiden Herrenmannschaften wurden der Halle verwiesen und konnten sich somit nicht wie üblich neben dem Spielfeld aufwärmen. Als es nach dem ungewöhnlichen Aufwärmprogramm in den Gängen der Unterrather Halle mit dem eigentlichen Spiel losging, trafen die Lintorfer zunächst zur ersten Führung. Nach dem folgenden Ausgleich lagen die Gastgeber immer wieder kurzzeitig mit einem Treffer vorne, doch der TuS glich jedes Mal seinerseits wieder aus. Den ersten Rückstand mit mehr als einem Treffer egalisierte Lintorf kurz vor dem Ende des ersten Durchgangs und ging danach zum zweiten Mal in Führung. Bis zur Pause drehte Unterrath jedoch erneut die Partie, sodass beide Mannschaften mit 13:12 vorerst in die Kabine gingen.

In der zweiten Halbzeit hatten die Unterrather den besseren Start. Bald konnten sie mit 17:13 davonziehen. Als es kurze Zeit später 18:15 stand, trafen die Lintorfer dreimal in Folge und glichen somit aus. Bis zum 23:23-Zwischenstand lief es dann wie in der ersten Halbzeit: Unterrather Führungstreffern folgten Lintorfer Ausgleichstore. Doch dann schlug das Pendel wieder für die Gäste aus, die sogar auf zwei Tore erhöhen konnten. Der TuS verpasste in den verbleibenden Minuten aber die Entscheidung, wodurch die SGU weiterhin im Spiel blieb. Nach mehreren Anschlusstreffern bekam Lintorf in der letzten Spielminute einen Siebenmeter zugesprochen. Der sonst wieder einmal sehr treffsichere Kevin Held vergab diese Chance, erkämpfte sich jedoch den Abpraller. Frei vor dem Tor wurde er erneut siebenmeterreif gefoult. Dieses Mal nahm sich Dirk Känzler den Ball, um den fälligen Strafwurf auszuführen. Er behielt die Nerven und verwandelte den Siebenmeter knapp zehn Sekunden vor dem Abpfiff zum 28:26-Sieg.

Nächste Woche trifft die zweite Mannschaft des TuS 08 am Breitscheider Weg auf den Aufsteiger SG Zons. Die Zonser stehen aktuell mit 3:5 Punkten auf dem neunten Tabellenplatz. Trotz des tabellarisch sichtbaren Unterschieds müssen sich die Lintorfer erneut auf eine schwere Partie einstellen, da Zons einen ihrer drei Punkte gegen den Neusser HV holen konnte und auch bei der Niederlage gegen Tabellenführer Ratingen nicht chancenlos war (Endstand 28:30). Zudem waren die Duelle der beiden Mannschaften in der Vergangenheit oft giftig geführt und sehr eng. Anpfiff des Spiels ist am Samstag, dem 5.11., um 18 Uhr.

Torschützen: Marc Känzler (Tor), Christopher Büter (Tor), Dirk Känzler 3/1, Tim Bittner 0, Hendrik Weyers 3, Marco Heinemann 2, Gereon Kölsch 0, Kurt Ehrkamp 0, Peter Zündorf 0, Dennis Braun 3/1, Kevin Held 13/1, Michael Eisenhofer 4, Thomas Semmler 0

Ihr Team des TuS 08 Lintorf

Pressemitteilung vom 4. November 2016

03.11.2016

> TuSfit <
Dancical 2016: "DanceUp! Jetzt wird's bunt" 2. Große Tanz-Show im Ratinger Stadttheater!

Nach dem großen Erfolg im vergangenem Jahr gibt's nun die Fortsetzung: Am Sonntag, den 18. Dezember 2016, ab 19.00 Uhr wird die im Gesundheitszentrum des TuS 08 Lintorf e.V. im TuSfit beheimatete Unlimited Dance Company in Kooperation mit dem TuS 08 Lintorf e.V. die Bühne des Stadttheaters Ratingen erneut zum Beben bringen. In den drei Standorten der UDC - Lintorf, Wuppertal und Essen - trainieren die Tänzer schon seit einiger Zeit fleißig für die große Uraufführung.

Ein Dancical soll es werden, eine Art Musical… nur mit Tanz, statt Gesang. Die Show  "Dance Up! Jetzt wird's bunt": Die Akteure zeigen ihre Gefühle - von zu Tode betrübt bis zu himmelhoch jauchzend - und dies in gewohnter HipHop-Manier. Mit ihrer neuen Show möchten sie zeigen, wie schön und vielfältig das Leben sein kann. Wie bunt es also ist.

Leiterin Inga Lürsen war es wichtig, erneut ein Thema aufzugreifen, mit dem sich alle Kids und Teens identifizieren können. So haben sowohl die fast erwachsenen, als auch die ganz jungen Mitglieder der UDC die Möglichkeit, eine Rolle in dem Stück zu spielen. Natürlich wird vor allem getanzt!

Durch das Projekt Dance Up! lernen sich gerade die Tänzer aus den verschiedenen Standorten besser kennen und können ihren Familien und Freunden einmal zeigen, was sie eigentlich beim "Tanzen" so machen.

Am großen Tag werden dann insgesamt knapp 200 Tänzerinnen und Tänzer auf der Bühne stehen und das Publikum begeistern. Mit dabei in diesem Jahr ist der EM- und WM-erfahrene Biker Yannis Oing vom Trial-Motorsport-Club Stadtlohn e.V. mit einer Performance, die ihn über „Stock“ und „Stein“ führen wird.

Dies alles wäre ohne die sehr großzügige Unterstützung durch die Heckermann Objektschutz GmbH & Co KG, Ralf Hecht´s „Kleinen Prinz“, der Sparkasse HRV, dem Flughafen DUS, der Stadtwerke Ratingen, dem Kettwiger FORD Autohaus Kneifel und durch Lintorfs „Leib&Rebe“ nicht realisierbar… Hierfür ein herzliches Dankeschön!

Für die Veranstaltung im Ratinger Stadttheater können Tickets ab 7,55 EURO ab sofort im VVK online bei westticket.de und Eventim.de erworben werden. „Übrigens, ein ideales „Vor“-Weihnachtsgeschenk für alle, die Tanz und Musik mögen…“, freuen die Verantwortlichen beim TuS 08 Lintorf sich schon jetzt auf eine unterhaltsame Aufführung.


Eine zweite Aufführung in Wuppertal findet am 21. Januar  2017 in der Hako Eventhalle in Wuppertal Vohwinkel statt.


Ihre Teams des TuS 08 Lintorf und der Unlimited Dance Company

Pressemitteilung vom 3. November 2016

31.10.2016

> TuSfit <
Herbstfest „Verein(t) sein“ beim TuS 08 Lintorf e.V.
„Tag der offenen Tür“ im TuSfit

Am Samstag, den 19. November 2016, lädt der TuS 08 Lintorf e.V.  zu einem „Tag der offenen Tür“ in der Zeit von 09.00 bis 17.00 Uhr ins vereinseigene Gesundheitszentrum TuSfit in Lintorf, an der Brandsheide 30 ein. Zudem findet dort ab 12.00 Uhr das Herbstfest unter dem Motto „Verein(t) sein“ beim TuS 08 Lintorf e.V. statt. An diesem Tag wird den Mitgliedern und allen Interessierten ein abwechslungsreiches bunt gemischtes Programm angeboten. Für Neu-Mitglieder hält der TuS an diesem Aktionstag attraktive Einstiegsangebote bereit.

Bereits ab 09.00 Uhr geht’s los mit dem Training im Studio. Das Kennenlernen und Mitmachen im Sportprogramm startet ab 11.00 Uhr mit „JumpFit“. Danach warten dann mit „Step“ um 12.00 Uhr, „CoreFit“ um 13.00 Uhr und „Zumba“ um 14.00 Uhr weitere Mitmach-Kurse auf alle Interessierten. Die Kid´s der „tänzerischen Früherziehung“ unter der Leitung von Esther und Tina um 15.30 Uhr sowie Tanzaufführungen von Inga Lürsen´s „Ds Dance Club“ um 16.30 Uhr runden das Sportprogramm ab.

Ob Hüpfburg, Kinderschminken, Riesen-4-gewinnt und „SchnappZu“ durch den Ratinger Kinder Party Service „Die Moojes aus der Kiste“, all das wird keine Langeweile bei den kleinen Besuchern aufkommen lassen. Mit frischem PopCorn und beim StockBrot backen ist nicht nur für die „Kleinen“ ausruhen angesagt. Natürlich kommt bei leckerem vom Grill, Kaffee und Kuchen, kalten und warmen Getränken die Gemütlichkeit, getreu dem Motto „Verein(t) sein“ beim TuS nicht zu kurz… Unser Auto-Partner Ford Kneifel aus Kettwig präsentiert einige aktuelle Ford-Modelle, bei denen die Herzen der Autokenner höher schlagen werden.

Weitere Informationen hierzu im Internet unter www.tus08lintorf.de oder im beigefügten Flyer. Gerne stehen aber auch die Mitarbeiter in der Geschäftsstelle des TuS 08 Lintorf e.V. für weitere Informationen unter der Telefonnummer 02102/74005-0 zur Verfügung.

Ihr Team des TuS 08 Lintorf

Pressemitteilung vom 31. Oktober 2016

17.10.2016

> Handball <
ERSTE: Perspektivspieler im Interview

Seit einigen Wochen sieht man beim Training der ersten Herren-Mannschaft einige junge Gesichter. Mit Beginn der Vorbereitung wurde nicht nur die neue Saison eingeleitet, sondern auch das Projekt "Team 2020". In diesem Rahmen wurden einige Spieler des Jahrgangs 2001 in den Trainingsbetrieb der ersten Mannschaft integriert. Wir haben uns vor dem Spiel gegen die SG Überruhr mit Moritz Boes, Leon Pape und Jost Scholl über die zurückliegenden Wochen unterhalten.

Ihr seid mit eurer B-Jugend in der diesjährigen Quali zur Verbands- bzw. Oberliga denkbar knapp ausgeschieden. Wie habt ihr das Turnier erlebt und die Enttäuschung verarbeitet?

MB: Ich finde wir haben uns als jüngste Mannschaft gut geschlagen und sind denkbar knapp aufgrund des Torverhältnisses ausgeschieden. Durch diese verpasste Quali schöpfen wir Motivation, um es im nächsten Jahr zu schaffen. Die Enttäuschung habe ich persönlich mit viel Training verarbeitet und mich auf die neuen Herausforderungen gestürzt.

JS: Auch wenn es leider nicht mit der Quali zur Verbands- bzw. Oberliga geklappt hat, denke ich, dass wir uns, trotz körperlicher Unterlegenheit, gut geschlagen haben und auch daraus gelernt haben. Gegen Schermbeck konnten wir ja sogar einen Sieg einfahren. Trotzdem war man natürlich nachher enttäuscht. Jedoch denke ich, dass nächste Saison, wenn wir weiterhin so gut im Team spielen, alles drin ist.

Obwohl ihr noch zwei Jahre in der B-Jugend spielen könnt, kam dann die Einladung zur Teilnahme an der Vorbereitung der ersten Mannschaft. Was habt ihr im ersten Moment gedacht?

LP: Es war für mich eine große Ehre, mit den Spielern, die ich sonst immer nur samstagsabends anfeuern kann, auf einer Platte zu stehen und mir von ihnen Tipps geben zu lassen. Ich war ihnen und Christian sehr dankbar, dass sie uns so gut aufgenommen haben. Sie waren mir eine große Hilfe.

JS: Nachdem ich von der Einladung erfuhr, habe ich mich sehr darüber gefreut. Für mich stand sofort fest, dass es eine interessante Herausforderung wird, aber ich habe mich auf die Zusammenarbeit mit den Spielern und dem Trainer gefreut.

Ihr drei habt nicht nur am Trainingsbetrieb teilgenommen, sondern seid auch regelmäßig in den Testspielen zum Einsatz gekommen. Wie groß war die Nervosität vor dem ersten Spiel?

MB: Sie war sehr groß, da man alles richtig machen wollte.

LP: Ich war ziemlich nervös. Zwar hatte ich auf meiner Außenposition weniger mit der körperlichen Unterlegenheit Schwierigkeiten, doch habe ich jedes Mal versucht mitzuhalten und je nach Niveau auch das Laufduell zu gewinnen und Vollgas zu geben.

JS: Ich war sehr angespannt, aber glücklicherweise waren die Mitspieler und der Trainer da und haben immer wieder wichtige Tipps gegeben.

Leon, du konntest dich sogar mehrfach in die Torschützenliste eintragen und hattest sogar eine Zeit lang mehr Tore zu Buche stehen als dein Trainer. Gab es da mal den einen oder anderen Spruch?

LP: Nein, das war mir bis grade gar nicht bewusst.

Moritz, als jüngster im Bunde zum wichtigsten Mann während der "Torwartkrise". Wie war das für dich?

MB: Total aufregend.  Ich hatte auch ein bisschen Angst, ob ich das überhaupt bewältigen könnte, aber durch Laurits und Tobi wurde mir diese Angst schnell genommen und ich hab mich danach auf jedes Training und jedes Vorbereitungsspiel mit der Ersten gefreut. Ich war stolz ein Teil dieser ersten Mannschaft zu sein.

Nach dem Saisonauftakt wurde euer Trainingsumfang reduziert und der Schwerpunkt auf die B-Jugend gelegt. Welches Saisonziel habt ihr euch gesetzt und wie geht es in den nächsten Monaten sportlich weiter?

MB: Also, wir wollen auf jeden Fall in diesem Jahr die Kreismeisterschaft gewinnen und uns nächstes Jahr wieder für die Verbandsebene qualifizieren. Ich möchte mich durch regelmäßige Trainingseinheiten in der Ersten weiterhin verbessern, um 2020 ein fester Bestandteil der Mannschaft zu sein.

LP: Ich denke aufgrund dessen, dass wir dieses Jahr Kreisliga spielen, diese Liga jedoch nicht unserem Niveau entspricht, darf man mit einer starken Saison rechnen. Ich werde mich weiterhin reinhängen. Ich sehe, dass dies berücksichtigt wird und habe auch sehr viel Spaß daran solange es physisch weiterhin so läuft.

JS: Nach unserer starken letzten Saison in der Verbandsliga, setzten wir uns das Ziel, jedes Spiel zu gewinnen. Was wir meines Erachtens auch schaffen können.

Danke Jungs, dass ihr euch die Zeit genommen habt. Macht weiter so! Tu'S für Lintorf!

 

Ihr Team des TuS 08 Lintorf

Pressemitteilung vom 17. Oktober 2016

12.10.2016

> Schwimmen <
Erfolgreiche Masters

v.l.n.r.: Stephanie Düngel, Andrej Fedosseev, Christine Schröder und Udo Sommerfeld, es fehlt Andreas Pauli

Am 08. Oktober starteten 5 Delphine des TuS 08 Lintorf bei den Nordrhein-Westfälische Kurzbahn-Meisterschaften der Masters in Lünen und erzielten dort sehr gute Ergebnisse. Die Veranstaltung war mit ca. 80 Vereinen, knapp 400 Teilnehmern und über 1000 Starts sehr gefragt, entsprechend groß war die Konkurrenz.
Andrej Fedosseev, Jahrgang 1962, konnte sich über 50m Brust in 0:38,72 und über 100m Lagen in 1:22,93 über den 6. und 10. Platz freuen, Andreas Pauli, JG 1969, und Udo Sommerfeld, JG 1960, gingen beide über 50m Brust an den Start und belegten in 0:37,43 bzw. 0:45,23 jeweils den wie immer unglücklichen 4. Platz.
Nach ihrer Babypause zeigte sich Christine Schröder, JG 1981, routiniert wie in alten Zeiten und siegte sowohl über 50m Rücken in 0:35,87 sowie 100m Lagen in 1:17,99 und holte sich somit ihre Titel aus 2014 wieder zurück.

Stephanie Düngel, JG 1982, ist gerade erst wieder in den Schwimmsport eingestiegen und war somit die Debütantin bei den Masters. Sensationell wurde sie direkt NRW-Meisterin über 50m Rücken in 0:34,92, die Bronzemedaille errang sie 100m Lagen in 1:21,02.
Fast hätte es noch den Meisterschafts-Titel für die 4 x 50 m Freistil-Staffel in der Besetzung Andreas Pauli, Stephanie Düngel, Christine Schröder und Andrej Fedosseev gegeben, leider wurde die Mannschaft durch einen Meldefehler jedoch disqualifiziert. So feierten sie mit einem weinenden und lachendem Auge ihren "inoffiziellen" Titel.


Ihr Delphin-Team des TuS 08 Lintorf

Pressemitteilung vom 12. Oktober 2016

10.10.2016

> Handball <
Zweite: Ungeschlagen in die Herbstpause

Die zweite Mannschaft des TuS 08 Lintorf bleibt auch im dritten Spiel der Saison 2016/2017 ungeschlagen. Gegen die Zweitvertretung der HSG Gerresheim gelang ein am Ende ungefährdeter 31:23-Erfolg. Für die Gäste war es die erste Niederlage der Saison, wodurch der TuS an der HSG vorbei auf den dritten Tabellenrang steigt. Da die Lintorfer am Wochenende viele Ausfälle zu beklagen gehabt hätten und die Gerresheimer einer Verlegung zustimmten, fand die Partie nicht wie ursprünglich angesetzt am Samstag sondern Mittwochabend statt.

Mit fast vollem Kader traten beide Mannschaften zu der ungewohnten Anwurfzeit an. Bei Lintorf gaben Torhüter Marc Känzler und Markus Sossalla ihr Saisondebüt. Die beiden sahen zunächst von der Bank aus, wie ihr Team sich schwer tat. Nach anfänglichen Führungen lagen die Lintorfer zweimal ihrerseits mit einem Treffer hinten (4:5 und 5:6). Die Gastgeber drehten den Spielstand wieder, ohne sich jedoch absetzen zu können. Gerresheim glich zwischenzeitlich sogar noch einmal zum 10:10 aus, doch bis zur Halbzeitpause erspielte sich der TuS eine Führung von 17:14. Viele Fehlwürfe und unglückliche Gegentore verhinderten eine frühe Entscheidung zugunsten der Angerländer.

Auch wenn im Lintorfer Angriffsspiel immer noch die letzte Konsequenz vor dem Tor fehlte, sollte es den Gästen im zweiten Durchgang nicht mehr gelingen, in Schlagdistanz zu kommen. Dazu fiel es den Gerresheimern zu schwer, sich überhaupt Torchancen herauszuarbeiten. So baute der TuS den Vorsprung im Laufe der Zeit auf bis zu zehn Tore aus. Als es knapp zehn Minuten vor dem Ende hektisch zu werden begann, dezimierte sich Gerresheim noch durch eine direkte rote Karte wegen groben Foulspiels selber. Die Gemüter beruhigten sich danach schnell wieder und beide Mannschaften brachten das sonst faire Spiel anständig zu Ende.

Kaum in der neuen Spielzeit angekommen, hat die Bezirksliga Düsseldorf nun erstmal wieder drei Wochenenden Spielpause. Für die Lintorfer geht es am 30.10. mit einem Auswärtsspiel bei SG Unterrath II weiter. Die Unterrather verloren bisher alle drei Partien der Saison. Trotzdem zeigen die bisherigen Ergebnisse in der Liga, dass jeder gegen jeden Punkte lassen kann. Ein Unterschätzen des nächsten Gegners ist also trotz des guten Saisonstartes nicht angebracht.

Torschützen: Marc Känzler (Tor), Christopher Büter (Tor), Dirk Känzler 0, Marco Heinemann 3, Kurt Ehrkamp 2, Dennis Braun 5, Kevin Held 5/1, Michael Eisenhofer 3/2, Thomas Semmler 3, Markus Sossalla 4, Peter Zündorf 4, Tim Bittner 0, Gereon Kölsch 2

Ihr Team des TuS 08 Lintorf

Pressemitteilung vom 10. Oktober 2016

10.10.2016

> Tischtennis <
Erster Saisonsieg für Lintorfer Mannschaft

Nach zuvor vier verlorenen Spielen hat die Lintorfer Tischtennis-Herrenmannschaft den ersten Sieg eingefahren. Am Ende gewannen die Lintorfer knapp mit 9:5 gegen Holzbüttgen.

Lennart und Benjamin Kley gewannen in den Anfangsdoppeln mit  3:1 gegen das Doppel Chalid Assaf und Jörn Ehlen. Am Nebentisch konnten auch Thomas Hohn und Christoph Moschner ebenfalls mit 3:1 gegen Alexander Diekmann und Niklas Peltzer gewinnen. Lediglich Gordon Ruf und Jens Berger verloren gegen Henrik Cobbers und Jens Rustemeier klar mit 0:3.
In einem schön anzuschauenden Spiel gegen Chalid Assaf holte Benjamin Kley mit einem 3:2-Sieg den nächsten Punkt für die Lintorfer. Lennart Kley konnte mit 3:2 den talentierten jungen Alexander Diekmann besiegen und erhöhte auf 4:1 für die Lintorfer. Eine knappe 3:2-Niederlage musste dann Gordon Ruf gegen Henrik Cobbers hinnehmen. Dafür zeigt Christoph Moschners Formkurve nach oben. Er holte seinen ersten Saisonsieg mit einem 3:1-Sieg gegen Niklas Peltzer. Eine 3:2-Niederlage musste dann Thomas Hohn gegen Jörn Ehlen hinnehmen. Jens Berger gewann dafür klar mit 3:0 gegen Jens Rustemeier.


In der zweiten Einzelrunde gewann Lennart Kley dann auch sein zweites Einzel gegen den Spitzenspieler der Gastgeber Chalid Assaf. Benjamin Kley verlor mit 1:3 gegen Alexander Diekmann. Als dann noch Christoph Moschner gegen Henrik Cobbers verlor stand es plötzlich nur noch 5:7. Doch Gordon Ruf gewann souverän 3:0 gegen Niklas Peltzer und Jens Berger konnte mit einem 3:1-Sieg gegen Jörn Ehlen „den Deckel drauf machen“ und so den ersten Sieg der Saison für die Lintorfer einfahren.

 

Ihr Team des TuS 08 Lintorf

Pressemitteilung vom 10. Oktober 2016

07.10.2016

> Schwimmen <
Starker Nachwuchs

Alexander Tietze, Trainer der WK II und Annika Engel, Trainerin der Nachwuchsmannschaft

Die jungen Delphine der Nachwuchs- und II. Wettkampf-Mannschaft starteten am 1. Oktoberwochenende beim 3. Ratinger Herbstschwimmfest und freuten sich über viele persönliche Erfolge.

Zunächst gingen die 6- und 7-jährigen Aktiven an den Start. Fast alle waren Debütanten und meisterten ihren ersten Wettkampf mit Bravour. Ein besonderes Lob also für Anisa Amir, Sophia Brauneck, Charlotta Cuypers, Mathilda Davidsson, Elea Jobst, Kathrin Otten, Lena Otten, Bela Möller und Valentin Möller, die je 25 m zu bewältigen hatten.

Charlotta glänzte mit gleich 2 Goldmedaillen über 25 m Rücken und Freistil, ebenso Valentin über 25 m Rücken und Brust. Zwei Silbermedaillen trug Sophia um den Hals für ihre tollen Leistungen über 25 m Rücken und Brust, Mathilda erhielt die Bronzemedaille über 25 m Rücken. Urkundenplätze erzielten Lena und Bela. Trainerin Annika Engel war von diesen tollen Ergebnissen der jungen Delphinen begeistert.

Im Anschluss waren die Jahrgänge 2006 – 2008 am Start, die je 50 m Delphin, Rücken, Brust und Freistil zu absolvieren hatte: Judith Alexander, Luise Cuypers, Johanna Davidsson, Lilani Grüner, Paula Heilmann, Mayumi Hoffmann, Jolie-Marie Kaiser, Marietta König, Lola Möller, Isabel Nasikkol,  Hannah Pronk, Maira Röskenbleck, Mathilda Rübsamen, Jenna und Jestine Tauchmann, Jette Niederste-Hollenberg, Julian Brauneck, Tristan Caspar, Christian Eggers, Jona Liske, Constantin und Frederick Möller, Timo Röskenbleck und Felix Thomas gingen hier für die Delphine des TuS 08 Lintorf ins Wasser.

Auch sie überzeugten durch viele persönliche Bestzeiten. Die neuen Delphine Lilani und Isabel fügten sich prima in die Mannschaft ein und zeigten bereits gute Leistungen. Urkundenplätze erzielen Jenna und Jestine, Christian und Frederick.

Erstmals für die Delphine und gleich sehr erfolgreich aktiv war Johanna, sie konnte sich eine Gold- und drei Bronzemedaillen sichern. Jolie-Marie und Felix erreichten je einen 1., 2. und 3. Treppchenplatz, Hannah und Julian wurden je Dritter, Gold und Bronze für Jona sowie zweimal Bronze für Constantin. Auch Trainer Alex Tietze war voll und ganz zufrieden.

Und es geht weiter: in den Herbstferien bereiten sich die Delphine auf die beliebten Mannschafts-Meisterschaften vor, die Ende Oktober ausgetragen werden.

 

Ihr Delphin-Team des TuS 08 Lintorf

Pressemitteilung vom 7. Oktober 2016

07.10.2016

> TuSfit <
„Bewegungsspiele“ und „Krabbelgruppe“ suchen Verstärkung

Der TuS 08 Lintorf e.V. bietet Eltern und Kindern die Möglichkeit gemeinsam Sport zu betreiben. Die wöchentlichen Bewegungseinheiten fördern nicht nur die Freude an Sport, Körperbewusstsein, Bewegungsgedächtnis und Koordination, sondern wirken sich positiv auf die Eltern-Kind-Beziehung aus. Die Eltern haben zudem hier auch die Möglichkeit sich gegenseitig auszutauschen und neue Kontakte zu knüpfen.

Für Kinder im Alter von 3 bis 4 Jahren bietet der TuS die Bewegungsspiele an. Diese Einheit findet immer dienstags von 15:00 bis 16:00 Uhr statt. Der dafür speziell aufgebauten Spiel- und Hindernisparcour bereitet Kindern großen Spaß. Bei diesen Bewegungsspielen können die Kleinen ganz nach Herzenslaune laufen, springen, kriechen, krabbeln, balancieren… also sich einfach mal auspowern und dem Bewegungsdrang freien Lauf lassen. Partnerbezogene Übungen können Berührungsängste abbauen und das Selbstbewusstsein stärken.Für die ganz kleinen Kinder, die aber schon „krabbeln“ können (ab ca. 6 Monaten) findet immer mittwochs von 11:00 bis 12:00 Uhr und freitags ebenfalls von 11:00 bis 12:00 Uhr die Krabbelgruppe statt. In dieser Bewegungseinheit machen die Kleinsten die ersten Erfahrungen mit Gleichaltrigen.

Die motorischen Fähigkeiten werden durch verschiedene Bewegungs-, Lieder- und Fingerspiele angeregt. Bewegungslandschaften zum Erkunden, Krabbeln und Hochziehen werden in der Gruppe gemeinschaftlich aufgebaut.

Freie Plätze im Überblick:
„Bewegungsspiele“     Dienstag            15:00 Uhr (3-4 jährige)

„Krabbelgruppe“          Mittwoch          11:00 Uhr (ab ca. 6 Monate)

„Krabbelgruppe“          Freitag                 11:00 Uhr (ab ca. 6 Monate)

Die Bewegungseinheiten finden im Gesundheitszentrum „TuSfit“ des TuS 08 Lintorf auf der Brandsheide 30 in Lintorf statt und werden selbstverständlich liebevoll und fachkundig geleitet.

Ein Schnuppern in diesen sowie in anderen Kursen des TuS 08 Lintorf e.V. ist jederzeit möglich.

Weitere Informationen unter Telefon 02102 / 74005-0 oder im Internet www.tusfit.de 

Ihr Team des TuS 08 Lintorf

Pressemitteilung vom 7. Oktober 2016

07.10.2016

> Handball <
JUGEND: Gemischte Ergebnisse vor Ferienbeginn

Gemischte E-Jugend verliert erstes Spiel der SaisonDie gemischte E-Jugend des TuS Lintorf verliert ihr erstes Spiel in der Saison 2016/2017 deutlich mit 2:20 gegen HSG Eller. Von Anfang an fand die Truppe nicht richtig ins Spiel. Eller setzte sich mit 0:2 ab. Die Auszeit in der 8. Minute, die sich Vincent und Dennis nahmen, brachte nur bedingt was.

Nach dem 0:4 gelang dem TuS der erste Treffer zum 1:4. Beim Spielstand von 1:9 trennten sich die Mannschaften nach der 1. Halbzeit. Die 2. Halbzeit konnte die Lintorfer E-Jugend direkt mit einem Treffer beginnen. Leider war das auch der letzte Treffer des Spieles und man musste sich am Ende mit 2:20 geschlagen geben. Die Kinder spielten heute sehr unkonzentriert und unkoordiniert. Es gelang ihnen lange Zeit nicht, sich vom eigenen Kreis zu lösen um einen Angriff zu starten. Das Spiel nach vorne gelang oftmals gar nicht. Hinzu kamen viele Fehlpässe. Die 2. Halbzeit war rein spielerisch sicher besser als die erste, aber nicht gut genug, um dem Spitzenreiter der Tabelle Paroli zu bieten. Nachdem die Kids mit klaren Siegen in die Saison gestartet sind, sollte die heutige Niederlage aber auch nicht überbewertet werden. Es hat sich gezeigt, dass gerade bei so jungen Spielern die Tagesform von großer Bedeutung ist.

Es spielten: Ben, Bibiana, Carlotta, Emil, Felix, Finn W., Finn W., Helena, Jonas B., Jonas M., Lorenz, Philip B. und Philip K.

B-Jugend siegt in Überzahl

Am vergangenen Samstag gewann die B-Jugend des TuS 08 Lintorf gegen die HSG Gruiten/Hochdahl ungewöhnlich deutlich mit 47:6 (18:0). Dank des ungewöhnlichen Spielplans in der B-Jugend Kreisliga trat das junge TuS-Team des Jahrgangs 2001 nach zweiwöchiger Spielpause, im zweiten Saisonspiel erneut gegen ein Team außer Konkurrenz an. Hierbei konnten die Lintorfer Jungs diesmal einen nie gefährdeten Kantersieg gegen einen heillos überforderten Gegner einfahren. Ein Kuriosum für einen Gegner, der außer Konkurrenz spielt, also ein bis zwei A-Jugend-Spieler des Jahrgangs 1999 einsetzt, zeigte sich bereits vor Beginn der Partie.

Die Gäste aus Gruiten/Hochdahl waren lediglich zu sechst erschienen und mussten somit über die gesamte Spieldauer in Unterzahl antreten. Unbeeindruckt davon nahmen sich die Lintorfer Junioren und ihr Trainer vor, dieses Meisterschaftsspiel von Beginn an ernst zu nehmen. „Ich habe den Jungs klar gemacht, dass wir 14 fitte Spieler haben, und ich daher von jedem, der auf der Platte ist, erwarte, dass er sich seiner Verantwortung gegenüber den Spielern, die draußen sitzen, bewusst ist" so Trainer Daniel Ziebold.

So startete die B-Jugend zu Beginn gut in die Partie und lies in ständiger Überzahl vor allem in der Abwehr kein bisschen zu. Nach 12 gespielten Minuten und einer 11:0 Führung konnte so ein Blockwechsel von statten gehen und sechs frische Spieler auf einmal eingewechselt werden. Auch diese standen ihrem Teamkollegen in nichts nach und erhöhten bis zur Halbzeit auf 18:0. Bis zur 35. Spielminute beim Stande von 29:0 hielt das Lintorfer Bollwerk gegen die tapfer kämpfenden Gäste. Erst dann fing man sich den ersten Treffer ein, dem einerseits bis zum Schlusspfiff aufgrund nachlassender Konzentration und amüsanter Schiedsrichterentscheidungen noch fünf weitere Folgen sollten. Andererseits wurden in den letzten knapp 15 Minuten etliche weitere Treffer und somit fast 50 Tore erzielt.

Dank der guten Teamleistung konnten sich nicht nur einige rekonvaleszente Spieler nach längeren Verletzungen erfolgreich zurückmelden, sondern neben den Feldspielern, mit Moritz Boes, welcher als Dank für seine guten Trainings-Leistungen in den letzten Wochen, einen Siebenmeter versenken durfte, sogar der Torhüter in die Torschützenliste eintragen. Leider steht dem Team nun wieder eine längere Spielpause bevor bis es am 23.10. dann mit beim Michael-Mellinghoff-Cup und am darauffolgenden Wochenende mit dem ersten Pflichtspiel „in Konkurrenz“ losgeht.

 „Jung, schnell und mit Herz – Tu´S für Lintorf“

 

Ihr Team des TuS 08 Lintorf

Pressemitteilung vom 7. Oktober 2016

27.09.2016

> Sport und Kultur <
Atelierbesuch bei Felicitas Lensing-Hebben

Gemeinsam mit seinem Sponsor Leib & Rebe lädt der TuS 08 Lintorf zu einer ganz besonderen Veranstaltung ein.
Die Künsterlin Felicitas Lensing-Hebben, bekannt für ihre Skulpturen, lädt Sie zum Atelierbesuch ein. Zu Gast ist die Lintorfer Poetin Lisi Schuur, die aus ihren Werken liest.
Der Termin für diese Veranstaltung ist am Donnerstag, den 13.10.2016 um 15 Uhr.
Treffpunkt ist um 14.30 Uhr bei Leib & Rebe, Speestr. 26, 40885 Ratingen.
Felicitas Lensing-Hebben: „Schauen Sie sich um, lassen Sie sich einfach ein auf das Seh- und Hörerlebnis. Für Kunst braucht es nichts, keinen Sachverstand, nur einen offenen Sinn. Lassen Sie sich beeindrucken. Gerne erläutere ich Ihnen auch, wie meine Arbeiten entstehen.“
Der Kostenbeitrag für Mitglieder des TuS 08 Lintorf beträgt 3,00 Euro und für Nicht-Mitglieder 5,00 Euro.
Anmeldungen für diese besondere Veranstaltung sind beim TuS 08 Lintorf oder bei
Leib & Rebe möglich.


Ihr Team des TuS 08 Lintorf

Pressemitteilung vom 27. September 2016

22.07.2017   ab 12:00 Uhr

Schnupperkurs Bogensport

am Samstag den, 22.07.2017
von 12:00 bis 17:00 Uhr

- ausgebucht -

bei Interesse bitte Kontaktaufnahme
mit Jürgen Orlich
Sportlicher Leiter


 


29.07.2017   ab 12: 00 Uhr

Schnupperkurs Bogensport

am Samstag den, 29.07.2017
von 12:00 bis 17:00 Uhr

- ausgebucht  -

bei Interesse bitte Kontaktaufnahme
mit Jürgen Orlich
Sportlicher Leiter


16.09.2017   ab 12:00 Uhr

Schnupperkurs Bogensport (Mindestalter: 10 Jahre)

am Samstag, den 16.09.2017
von 12:00 bis 17:00 Uhr

- ausgebucht -
 

bei Interesse bitte Kontaktaufnahme
mit Jürgen Orlich
Sportlicher Leiter


23.09.2017   ab 12:00 Uhr

Schnupperkurs Bogensport (Mindestalter: 10 Jahre)

am Samstag, den 23.09.2017
von 12:00 bis 17:00 Uhr

- Warteliste in Bearbeitung -

 

 


25.11.2017   9:15 Uhr

Training Halle Schulzentrum

Am Samstag den 25.11.2017 ist kein Bogensport Training!

Bezirksmeisterschaft in Düsseldorf, Seminar Leichlingen


02.12.2017   9:00 Uhr

Änderung Samstagstraining Bogensport

Da die Halle 1-3 an diesem Tag belegt ist, findet das Training in der Halle 4 statt!


07.12.2017   20.00 Uhr

Donnerstagstraining Bogensport

ab Donnerstag den 30.11.2017 haben wir noch eine zusätzliche Trainingsmöglichkeit!

Training von 20.00 bis 22:00 Uhr Halle 4

Beiträge / Aufnahmegebühr

Beitrag für den Fachbereich Bogensport

Die monatlichen Beiträge teilen sich in Vereins- und Fachbereichsbeitrag auf:
- der Vereinsbeitrag beträgt aktuell 5,50 €.
- der Fachbereichsbeitrag für den Bogensport beläuft sich auf 8,00 € für Kinder & Jugendliche und auf 9,00 € für Erwachsene.

Aufnahmegebühr (einmalig):
10,00 Euro 

Fragen zum Beitrag / Aufnahmegebühr